|  
International» weitere Meldungen

EU übernimmt Vorsitz der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau

EU übernimmt Vorsitz der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau
Bildquelle: IKSD
27.01.2017 − 

Die Europäische Union übernimmt in diesem Jahr den Vorsitz der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau (IKSD). Mit der symbolischen Überreichung einer Flasche Donauwasser hat Peter Gammeltoft die Präsidentschaft von Tschechien übernommen, teilte die IKSD mit. Die Amtsübergabe habe in der tschechischen Botschaft in Wien stattgefunden.

Gammeltoft habe drei Schwerpunkte der EU-Präsidentschaft skizziert. So soll es in diesem Jahr vor allem um eine finanzielle Stärkung der IKSD, eine Folgenabschätzung landwirtschaftlicher Aktivitäten auf die Umwelt im Donaubecken sowie um eine stärkere Sichtbarkeit der IKSD außerhalb des Wassersektors gehen.

Der Fokus liege dabei insbesondere auf dem Investitionsbedarf und dem Kapazitätsaufbau, um eine bessere Nutzung der verfügbaren EU-Finanzinstrumente und der Umsetzungsbedürfnisse der IKSD-Vertragsparteien, insbesondere der Nicht-EU-Staaten, zu gewährleisten. Damit soll die Finalisierung und Umsetzung der nationalen Maßnahmenpläne beschleunigt werden.

Als ehemaliger Referatsleiter für Wasser und Meeresumwelt der Generaldirektion Umwelt kenne Gammeltoft das Donaugebiet gut, erklärte die IKSD. 1991 spielte er eine wichtige Rolle bei der Einrichtung einer Interims-Task Force, die Vorläufer der IKSD war. Er lobte bei der Amtsübergabe die IKSD als ein weithin und international anerkanntes Vorbild, das die Vorteile einer guten grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Bereich der Wasserressourcen in dem internationalsten Einzugsgebiet der Welt zeige.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in Ausgabe 5.2017 von EUWID Wasser und Abwasser, die am 31. Januar 2017 als E-Paper und Printmedium erscheint. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Veolia errichtet im Senegal Anlage zur Enteisenung von Trinkwasser

Trump will „schädliche und unnötige“ Regelungen zum Wasser- und Klimaschutz abschaffen  − vor