|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Masterplan Abwasser 2025: Erftverband plant Umbau von Abwasser-Infrastruktur

Masterplan Abwasser 2025: Erftverband plant Umbau von Abwasser-Infrastruktur
Bildquelle: Fotolia
13.07.2017 − 

Der Erftverband plant den weiteren Umbau seiner Abwasser-Infrastruktur und hat den Masterplan Abwasser 2025 vorgestellt. Die Gesamtkosten für die einzelnen Projekte belaufen sich auf ca. 8,7 Mio. Euro, teilte der Verband am Donnerstag in Bergheim mit.

Nachdem der Erftverband im Frühjahr die Kläranlagen Vettweiß und Vettweiß-Soller außer Betrieb genommen hat, laufen den Angaben zufolge nun die Planungen zur Stilllegung der Kläranlagen Vettweiß-Froitzhein, Zülpich-Bürvenich, Mechernich-Floisdorf, Mechernich-Glehn und Nettersheim-Pesch. Die Anlagen seien stark sanierungsbedürftig. Das bisher dort gereinigte Abwasser werde zukünftig zu leistungsfähigeren Klärwerken transportiert und dort gereinigt.

Hierfür plant der Erftverband eigenen Angaben zufolge den Bau von Verbindungskanälen. So soll unter anderem das Abwasser der Kläranlagen Floisdorf (1.500 Einwohnerwerte) und Glehn (2.500 Einwohnerwerte) den zukünftig im Gruppenklärwerk Obergartzem-Enzen gereinigt werden.

Der Bau dieser Verbindungskanäle soll voraussichtlich 2018 beginnen. Aufgrund der Geländebeschaffenheit erfolge die Ableitung in einer Kombination aus Druck- und Freispiegelleitungen. Hierfür müsse unter anderem das Pumpwerk Eicks umgebaut und neue Leitungen gebaut werden. Die Kosten der gesamten Maßnahme in Floisdorf und Glehn schätzt der Erftverband derzeit auf 4,2 Millionen Euro.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der kommenden Ausgabe von EUWID Wasser und Abwasser, die am 18.7.2017 als E-Paper und Printmedium erscheint. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Treuhandstiftung „Forum Bergbau und Wasser“ nimmt Arbeit auf

Pumpenhersteller Wilo richtet den Vorstand neu aus  − vor