| | | | | | |

Printarchiv

Uni Landau/UFZ: Gewässer in Europa stärker

durch Chemikalien belastet als bislang vermutet

Die chemische Belastung stellt für rund die Hälfte der europäischen Gewässer ein ökologisches Risiko dar. Bei rund 15 Prozent könnten sogar akut toxische Effekte auf Gewässerorganismen auftreten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle... mehr

Werra-Weser-Anrainerkonferenz

warnt vor Kali-Abwasserpipeline

Umweltschützer haben vor schweren Schäden im Ökosystem Wattenmeer durch eine Pipeline für Chemieabfälle zur Nordsee gewarnt. Der Plan einer Abwasserleitung für Laugen des hessischen Düngemittelherstellers K+S zur Küste sei ökologisch und... mehr

Notiert

Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultation zur Trinkwasserrichtlinie 98/83/EC gestartet. Bis zum 15. September 2014 können interessierte Kreise und Einzelpersonen unter http://ec.europa.eu/eusurvey/runner/DWSurvey einen... mehr

BDEW warnt vor Rückschritt

in der Gewässerschutzpolitik

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat an die Bundesregierung appelliert, die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) in der vom Bundesrat beschlossenen Fassung zu verabschieden.... mehr

NABU fordert Kurswechsel in der Flusspolitik

Ein Jahr nach dem Jahrhunderthochwasser in den Elbe-Regionen im Juni 2013 sieht auch der Naturschutzbund Deutschland (NABU) weiterhin dringenden Handlungsbedarf beim bundesweiten Hochwasserschutz. Vor allem die Wiederherstellung von... mehr

System der Abwasserabgabe

in Sachsen steht in der Kritik

Der Sächsische Städte- und Gemeindetag (SSG) sieht seine Kritik an der Förderstrategie des Freistaates Sachsen im Bereich der Abwasserbeseitigung bestätigt. Das gesamte System der Abwasserabgabe sollte auf den Prüfstand gestellt werden,... mehr

Untersteller gegen

EEG-Umlage von 40 Prozent

Baden-Württembergs Umwelt- und Energieminis
Oter Franz Untersteller (Grüne) hat mit Ablehnung auf Meldungen reagiert, wonach die Regierungsfraktionen im Deutschen Bundestag planen, künftig von allen neuen Eigenstromerzeugern eine Abgabe... mehr

Kommunen

Ein bei Bauarbeiten gebrochenes Trinkwasserrohr hat in Haldensleben im sachsen-anhaltischen Kreis Börde am Montag und Dienstag vergangener Woche für Probleme gesorgt. Etwa 100 Haushalte waren stundenlang ohne Wasserversorgung. Wegen des hohen... mehr

Fracking-Erlass aus Niedersachsen

stößt auf Kritik des BBU

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) hält den Fracking-Erlass des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums von Ende Mai (EUWID /2014) für „völlig unzureichend“. Nach Ansicht des BBU ist er „handwerklich schlecht... mehr

SPD-Umweltforum kritisiert

Gabriels Umgang mit Fracking

Die Umweltpolitiker der SPD in Schleswig-Holstein haben von Bundesenergieminister Sigmar Gabriel (SPD) eine Kurskorrektur beim Fracking gefordert. Gabriels Ankündigung, diese Form der unkonventionellen Gasförderung unter strengen Auflagen zu... mehr

1| 2| 3| 4|