|  
International» weitere Meldungen

Bäche im Schweizer Kanton St. Gallen besonders stark durch Spurenstoffe belastet

Bäche im Schweizer Kanton St. Gallen besonders stark durch Spurenstoffe belastet
Vor allem Pestizide und PFOS wurden nachgewiesen.
13.04.2021 − 

Im Schweizer Kanton St. Gallen sind Bäche besonders stark durch Spurenstoffe belastet. Zu diesem Ergebnis kommen Messkampagnen des kantonalen Amtes für Wasser und Energie (AWE). Die Gewässer erfüllen die gesetzlichen Anforderungen nicht, und es besteht oft ein hohes Risiko für Gewässerorganismen, teilte der Kanton mit. Verantwortlich für die Überschreitungen der Grenzwerte seien vor allem Pestizide und die Industriechemikalie Perfluoroctansulfonsäure (PFOS).

Das AWE habe von 2018 bis 2020 an 14 Bächen die Belastung durch organische Spurenstoffe erfasst. Bereits in sehr niedrigen Konzentrationen könnten solche Stoffe Gewässerlebewesen schädigen. Die Auswertung der Messergebnisse habe für jeden der 14 Bäche ein erhöhtes oder sehr hohes Risiko für eine Schädigung der Gewässerorganismen durch die chronische Belastung mit einzelnen Stoffen gezeigt.

Wie der Kanton weiter mitteilte, verursachen 27 Substanzen die Überschreitungen der Qualitätskriterien und Anforderungen. Im Einzelnen seien dies 14 Herbizide, sieben Insektizide, zwei Fungizide, drei Arzneimittel und PFOS. Bei zwölf der 14 Bäche war das Risiko für eine chronische Schädigung von Gewässerorganismen zu über zwei Dritteln der Beobachtungsdauer von Frühjahr bis Herbst erhöht. In allen Bächen wurden zudem die Anforderungen der Schweizer Gewässerschutzverordnung oft vielfach überschritten, berichtete der Kanton.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Eisenminerale im Boden schützen strömendes Grundwasser vor Arsenbelastung

Viele europäische Oberflächengewässer durch organische Schadstoffe belastet  − vor