|  
International» weitere Meldungen

Britische Umweltbehörde kritisiert Anzahl der Gewässerverunreinigungen in England

Britische Umweltbehörde kritisiert Anzahl der Gewässerverunreinigungen in England
Bildquelle: pusteflower9024 - stock.adobe.com - 105318366
22.02.2018 − 

In England ereignen sich zu viele gefährliche Gewässerverunreinigungen. Zu diesem Ergebnis kommt der Bericht „State of the Environment: Water Quality“, den die britische Umweltbehörde Environment Agency veröffentlicht hat. Demnach wurden im vorvergangenen Jahr 317 schwere Vorfälle verzeichnet. Allerdings sei diese Zahl seit 2001 um zwei Drittel zurückgegangen.

Aus der Landwirtschaft kämen die meisten Verunreinigungen, teilte die Behörde mit. Die Zahl der schweren Vorfälle, die vom Wassersektor verursacht werden, liege seit zehn Jahren konstant bei etwa 60 pro Jahr. Generell seien die Schadstoffbelastungen der Flüsse durch Einleitungen aus der Wasserwirtschaft in den letzten Jahren zurückgegangen und seit 1995 um bis zu 70 Prozent gesunken.

Die Direktorin der Umweltbehörde, Emma Howard Boyd, forderte die Wasser- und Landwirtschaft auf, die Anzahl der Gewässerverschmutzungen zu reduzieren, und sprach sich für härtere Strafen aus. „Ich wünsche mir, dass die Geldbußen in einem angemessenen Verhältnis zum Umsatz des Verursachers stehen und dass die Gerichte diese Strafen konsequent anwenden“, sagte sie. Alles andere habe keine abschreckende Wirkung.

Der Bericht zeige, dass sich die Wasserqualität in den letzten 30 Jahren deutlich verbessert habe, teilte die Umweltagentur weiter mit. So habe England die saubersten Badegewässer seit Beginn der Aufzeichnungen, und Flüsse, die biologisch tot waren, hätten sich wieder erholt. Es bleibe jedoch viel zu tun, um das Ziel einer saubereren, gesünderen und besser bewirtschafteten Wasserumwelt zu schaffen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 9.2018 von EUWID Wasser und Abwasser, die am 27. Februar 2018 als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.  

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Veolia verzeichnet im Geschäftsjahr 2017 leichte Umsatzzuwächse im Wassergeschäft

Schweizer Bundesamt für Landwirtschaft verschärft Pestizid-Auflagen  − vor