|  
International» weitere Meldungen

EU fördert Wasserprojekte auf Malta und in Rumänien

EU fördert Wasserprojekte auf Malta und in Rumänien
©Thomas Reimer - stock.adobe.com
03.04.2019 − 

Malta und Rumänien erhalten insgesamt über 200 Mio. Euro an EU-Fördermitteln für Wasser-Infrastrukturprojekte. Wie die Europäische Kommission am Dienstag in Brüssel mitteilte, wurde ein Investitionspaket über vier Mrd. Euro für Infrastrukturprojekte in zehn Mitgliedstaaten beschlossen. „Jedes dieser 25 Projekte ist ein Beispiel dafür, wie die EU arbeitet, um das Alltagsleben unserer Bürgerinnen und Bürger zu verbessern, angefangen bei besserem Trinkwasser bis hin zu schnellerem Schienenverkehr und modernen Krankenhäusern. Im laufenden Haushaltszeitraum habe ich 258 große Infrastrukturprojekte genehmigt, für die EU-Mittel in Höhe von insgesamt 32 Mrd. Euro zur Verfügung gestellt wurden“, so die für Regionalpolitik zuständige EU-Kommissarin Corina Crețu.

Durch Mittel in Höhe von knapp 74 Mio. Euro sollen auf Malta, Gozo und Comino den Angaben zufolge die Qualität des Trinkwassers gesteigert, die Sicherheit der Wasserversorgung erhöht sowie die Bewirtschaftung des Grundwassers verbessert werden. Das Projekt soll der gesamten Bevölkerung des Landes zugutekommen. Zu den aus EU-Mitteln finanzierten Arbeiten zählen der Bau eines unterirdischen Tunnels und der Ausbau des Wasserversorgungs- und Abwassernetzes.

In Rumänien wird die EU der Kommission zufolge über 135 Mio. Euro in bessere Trinkwasser- und Abwassersysteme im Kreis Timiș investieren. So werden sollen weitere 15.000 Einwohner an das Trinkwassernetz angeschlossen werden. Dies führe dazu, dass fast 380.000 Menschen künftig über besseres Trinkwasser verfügen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schweizer Gewässer in landwirtschaftlich genutzten Einzugsgebieten weiter stark mit Pestiziden belastet

Walliser Hochschule entwickelt längste mikrobielle Brennstoffzelle der Welt  − vor