|  
International» weitere Meldungen

Studie: Metallrohstoffgewinnung geht mit hohem Wasserverbrauch einher

Studie: Metallrohstoffgewinnung geht mit hohem Wasserverbrauch einher
Bildquelle: UBA
09.11.2017 − 

Die Gewinnung von Metallrohstoffen ist mit starken Umweltwirkungen wie einem hohen Wasserverbrauch verbunden, dessen Auswirkungen durch Nutzungskonflikte verstärkt werden. Das geht aus dem Bericht zu dem Forschungsvorhaben „Ansätze zur Reduzierung von Umweltbelastung und negativen sozialen Auswirkungen bei der Gewinnung von Metallrohstoffen (UmSoRess)“ hervor, den das Umweltbundesamt (UBA) vorgelegt hat.

In dem von der adelphi research gGmbH durchgeführten Forschungsprojekt wurden anhand der Metalle Gold, Kupfer, Aluminium, Seltene Erden (SE) und Zinn 13 Länder-Rohstoff-Fallstudien durchgeführt, unter anderem in Chile, Brasilien, Südafrika, Sambia, den USA, Grönland und Indonesien. Ausgangspunkt ist den Autoren des Berichts zufolge, dass Rohstoffe zunehmend in abgelegenen, ökologisch sensiblen oder politisch instabilen Regionen mit wenig oder unzureichend implementierten Umwelt- und Sozialstandards erschlossen und produziert würden. Gleichzeitig nehme die Förderung von Erzen mit niedrigeren Metallgehalten zu, die oft mit einem höheren Energie-, Wasser- und Chemikalienverbrauch sowie stärkeren Umwelteinwirkungen verbunden sei. 

Eine wichtige Rolle spielten den Angaben zufolge insbesondere der hohe Wasserverbrauch des Bergbausektors und das Management von Wasserressourcen. Vor allem in Gebieten mit vorherrschender Wasserknappheit traten Nutzungskonflikte mit anderen Sektoren und der lokalen Bevölkerung auf, und Vegetation und Landschaftsbilder wurden geschädigt. Ebenso kam es in vielen Bergwerken zu sauren Abflüssen und zur Verschmutzung der Flusssystemen und des Grundwassers in ihrer Umgebung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in Ausgabe 46.2017 von EUWID Wasser und Abwasser, die am 14. November 2017 als E-Paper und Printmedium erscheint. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.  

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Sachsen-Anhalt fördert mobile Trinkwasseraufbereitung in Vietnam

WWC: Finanzierung von sicherem Wasser muss politische Priorität eingeräumt werden  − vor