|  
International» weitere Meldungen

Suez akquiriert mehrere neue Aufträge in den USA

Suez akquiriert mehrere neue Aufträge in den USA
Das Auftragsvolumen beträgt insgesamt 188 Mio. Euro.
01.07.2021 − 

Der französische Umweltdienstleister Suez hat in den USA eine Reihe von Verträgen in der Wasserver- und Abwasserentsorgung mit einem Gesamtvolumen von 188 Mio. Euro unterzeichnet. Darunter ist ein großer Betriebs- und Wartungsvertrag in der Stadt Lynn im Bundesstaat Massachusetts im Wert von 137 Mio. Euro und mit einer Laufzeit von 20 Jahren, teilte Suez mit. Die anderen Aufträge stammen aus den Städten Ellisville im Bundesstaat Mississippi, Poughkeepsie im Bundesstaat New York und Woonsocket im Bundesstaat Rhode Island.

In Lynn wird Suez nach eigenen Angaben für den Betrieb und die Wartung der Kläranlage und von 13 Pumpstationen zuständig sein. Im Rahmen der Vereinbarung sollen gemeinsam mit AECOM Technical Services und C.H. Nickerson über 54 Mio. Euro in die Modernisierung der 40 Jahre alten Lynn Regional Wastewater Treatment Plant investiert werden. Die Anlage reinigt das Abwasser von 140.000 Menschen und hat einen durchschnittlichen Durchfluss von 98 Mio. Litern pro Tag. Bei Regenwetter kann die Anlage bis zu 378 Mio. Liter Abwasser aufnehmen.

Mit Ellisville hat Suez den Betrieb und die Instandhaltung der städtischen Wasseraufbereitung und -verteilung sowie der Abwassersammlung und -aufbereitung für einen Zeitraum von fünf Jahren vereinbart. Dazu gehören zwei Hochbehälter und ein unterirdischer Wasserspeicher, fünf Brunnen, 16 Abwasserhebeanlagen und zwei Klärteiche, erklärte das Unternehmen.

Die Stadt Poughkeepsie habe ihren Vertrag über den Betrieb und die Wartung der Kläranlage Arlington Water Pollution Control Facility um weitere achteinhalb Jahre verlängert, berichtete Suez weiter. Der Auftrag habe einen Wert von rund 15,8 Mio. Euro. Bei Trockenwetter habe die Anlage einen durchschnittlichen Tagesdurchfluss von neun Mio. Litern und reinige das Abwasser von 15.000 Menschen.

In der 40.000-Einwohner-Stadt Woonsocket hat Suez zusammen mit dem Engineering-Partner AECOM und der Stadt eine Wasseraufbereitungsanlage in Betrieb genommen, die den steigenden Bedarf an Trinkwasser decken und gleichzeitig den Blackstone River schützen soll. Die Anlage habe eine Kapazität von 26 Mio. Litern pro Tag, so das Unternehmen. Zusätzlich wird Suez eine Rohwasser-Pumpstation betreiben. Der Vertrag habe ein Volumen von 36,8 Mio. Euro und eine Laufzeit von 20 Jahren.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Welche Risiken gibt es bei der Nutzung von Abwasser in der Landwirtschaft?

BAFU: In der Schweiz sind viele Fließgewässer biologisch in einem ungenügenden Zustand  − vor