|  
International» weitere Meldungen

Suez vereinbart Joint Venture zur Klärschlammverbrennung in China

Suez vereinbart Joint Venture zur Klärschlammverbrennung in China
Bildquelle: Fel1ks - Fotolia - 30508754
15.01.2018 − 

Die Suez-Tochter Suez NWS und das chinesische Unternehmen SE Environment (SEE) haben die Gründung des Joint Ventures SE Suez Environmental Technology vereinbart, das für eine Vertragslaufzeit von 30 Jahren das „Shangyang-Projekt“ zur Behandlung und Verwertung von Klärschlamm in der chinesischen Stadt Shenzhen betreiben wird. Mit einer Kapazität von bis zu 800 Tonnen pro Tag soll die Anlage die Behandlung von Klärschlamm aus mehr als zehn kommunalen Kläranlagen im Distrikt Longgang und der Stadt Shenzhen optimieren, teilte der französische Umweltkonzern mit.

Die von Suez NWS errichtete Anlage ist den Angaben zufolge die erste Klärschlammverbrennungsanlage in Shenzhen und wird die Thermylis-Technologie erstmals in China anwenden. Thermylis sei in mehr als 40 Anlagen von Suez in Europa und Nordamerika im Einsatz und senke den Energieverbrauch deutlich. Dadurch würden die Schlammmengen effizient, wirtschaftlich und umweltfreundlich minimiert, so der Konzern. Shangyang sei ein Vorzeigeprojekt für zukünftige Entwicklungen in China und weise auf die Notwendigkeit einer großtechnischen Behandlung von kommunalem Klärschlamm in schnell wachsenden Städten wie Shenzhen hin.

SEE ist laut Suez in der Abfallverbrennung und als Energieversorger tätig. Mehrheitseigner ist die Shenzhen Energy Group Co. Nach Darstellung des Umweltkonzerns ist Suez NWS ein Pionier auf dem Gebiet der Klärschlammbehandlung in China. Seit der Einführung der Suez-Technologie Innodry 2E im Jahr 2008 seien in Chongqing, Suzhou und Yangzhou vier Trocknungsanlagen errichtet worden, die die sichere Behandlung von Klärschlamm aus diesen drei Städten gewährleisten, berichtete Suez.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4.2018 von EUWID Wasser und Abwasser, die am 23. Januar 2018 als E-Paper und Printmedium erscheint. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.  

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − VSA veröffentlicht Politikmemorandum zu Gewässerschutz, P-Rückgewinnung und Seen

Bankwatch warnt vor Umweltschäden durch Projekte der Kleinwasserkraft im Westbalkan  − vor