|  
International» weitere Meldungen

Veolia übernimmt Wasserver- und Abwasserentsorgung im Großraum Nîmes

Veolia übernimmt Wasserver- und Abwasserentsorgung im Großraum Nîmes
Bildquelle: fotogestoeber - stock.adobe.com - 42111764
22.02.2019 − 

Der französische Umweltkonzern Veolia übernimmt für acht Jahre die Wasserver- und Abwasserentsorgung im Gemeindeverband Nîmes Métropole in Südfrankreich. Wie Veolia in Paris mitteilte, wird das Unternehmen über seine Tochter VE-CGE ab Januar 2020 für 261.000 Menschen in der Region zuständig sein. Der Gesamtauftragswert liege bei 185 Mio. Euro. 114 Mitarbeiter sollen übernommen werden.

Ziel sei es unter anderem, die Effizienz des Wasserverteilungsnetzes um bis zu 85 Prozent zu steigern und Leckageverluste von über 15 Mio. Kubikmetern zu vermeiden. Hierfür sollen unter anderem über 2.500 miteinander verbundene Sensoren künftig das Wasserverlustmanagement optimieren.

Darüber hinaus werde das Steuerungssystem „Hypervision 360“ mit Echtzeit-Diagnosetools und intelligenten Wasserzählern für 95 Prozent der Wasserkunden eingeführt. Mit ihrem Smartphone werden Wasserkunden künftig Echtzeitinformationen über ihren Wasserverbrauch abrufen können. In die Steuerung integriert würden zudem Wettervorhersagen, um die Auswirkungen von Regenfällen in den Cevennen und mögliche Überschwemmungen besser bewältigen bzw. vermeiden zu können.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Veolia baut Umsatz der Wassersparte im Geschäftsjahr 2018 weiter aus

Dänemark: Pestizid-Verbot in Schutzzonen um Trinkwasserbrunnen vereinbart  − vor