Schweiz passt Gewässerschutzverordnung zum Schutz der Trinkwasserressourcen an

Inkrafttreten zum 1. April 2020 / Strengere Grenzwerte für zwölf Pestizide

|
|

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat die Gewässerschutzverordnung angepasst, um Gewässer besser vor Pestiziden und andere Mikroverunreinigungen zu schützen. Wie bisher dürfen Pestizide in allen Bächen, Flüssen und Seen, aus denen Trinkwasser gewonnen wird, ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -