Toray erhält Auftrag aus Vereinigten Arabischen Emiraten für Umkehrosmose-Membranen

Das japanische Chemieunternehmen Toray Industries hat einen Auftrag für Umkehrosmose-Membranen für die Taweelah-Entsalzungsanlage in den Vereinigten Arabischen Emiraten erhalten. Nach der Inbetriebnahme in der zweiten Jahreshälfte 2022 wird dies die nach Unternehmensangaben weltweit größte Reverse Osmose-Entsalzungsanlage (RO) mit einer Tageskapazität von 909.200 Kubikmetern Wasser sein, teilte die in der Schweiz ansässige Toray Membrane Europe AG gestern mit.

Das in Dammam ansässige Unternehmen Toray Membrane Middle East LLC (TMME) werde die technischen Dienstleistungen erbringen. Über das Auftragsvolumen machte Toray keine Angaben. Ausschlaggebend dafür, dass Toray diesen Auftrag erhielt, waren den Angaben zufolge die Tatsache, dass die Umkehrosmose-Membrantechnologie des Unternehmens und seine solide Bilanz im Nahen Osten in den letzten 15 Jahren zu geringeren Kapitalinvestitionen, Betriebskosten und CO₂-Emissionen geführt hätten als die herkömmliche Verdampfungsmethode....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -