Ad-hoc-Arbeitsgruppe warnt vor extremem Niedrigwasser an Spree und Schwarzer Elster

Abflüsse könnten spätestens im September teilweise zum Erliegen kommen

|
|

Die länderübergreifende Ad-hoc-Arbeitsgruppe „Extremsituation" hat auf die stark angespannten Abflussverhältnisse in den Einzugsgebieten von Spree und Schwarzer Elster hingewiesen. Die bisher eingeleiteten Maßnahmen reichten nicht mehr aus, um dem extremen Niedrigwasser zu begegnen, teilte das sächsische ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -