AGW kritisiert Wassergesetz: NRW sollte Vorreiter im Gewässerschutz bleiben

Präventiver Schutz der Rohwasserressourcen von entscheidender Bedeutung

|
|

Die aktuelle Novelle des Wassergesetzes in Nordrhein-Westfalen (LWG-E) stößt auf die Kritik der Arbeitsgemeinschaft der Wasserwirtschaftsverbände in NRW (AGW). Die in der jetzigen Novelle (EUWID 21.2020) vorgesehene ersatzlose Streichung des Vorkaufsrechts, der Wegfall des Bodenschatzgewinnungsverbotes sowie die ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -