Angespannte Lage: Sachsen will die Wasserversorgung krisenfest machen

Lage angespannt, aber noch nicht vergleichbar mit Dürrejahr 2020

Die Wasserversorgung in Sachsen soll langfristig krisenfest gemacht und damit auch für Zeiten der Dürre vorgesorgt werden. „Wir müssen das System der Versorgung härten“, erklärte Umwelt- und Agrarminister Wolfram Günther (Grüne) der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Dresden....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -