BUND: Nationale Wasserstrategie zügig verbschieden

Angesichts der auch in diesem Jahr wieder viel zu geringen Niederschlagsmengen hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) von Bund, Ländern und Kommunen gemeinsame Anstrengungen beim Umgang mit Niedrigwasser, Dürre und Grundwasserneubildung gefordert. Ein koordiniertes Vorgehen sei dringend notwendig – die Nationale Wasserstrategie müsse zügig verabschiedet werden, heißt es in einer Mitteilung des BUND. Maßnahmen gegen die Dürre müssten den direkten Wasserverbrauch, aber auch das indirekt genutzte Wasser berücksichtigen. Der BUND weist darauf hin, dass der Entwurf der Nationalen Wasserstrategie, mit der unter anderem die natürlichen Wasserreserven Deutschlands gesichert und Vorsorge gegen Wasserknappheit geleistet werden sollen, seit einem Jahr vorliegt, aber bislang nicht verabschiedet worden ist....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -