BUND: Schluss mit Weser-Vertiefung nach Desaster in der Elbe

|
|

Angesichts der enormen Schlickmengen in der Elbe hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) von der Politik ein Umdenken bei der geplanten Weservertiefung gefordert. „Wir hoffen, dass Bremen und Niedersachsen jetzt schlauer werden und die Hamburger Erfahrungen bei der Weservertiefung nicht wiederholen. Es muss jetzt endlich Schluss sein mit den Flussvertiefungen“, erklärte der Vorsitzende des BUND-Bremen, Klaus Prietzel, am Donnerstag in einer Mitteilung. (EUWID/dpa)...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -