DBU: Dürre erfordert Paradigmenwechsel beim Wassermanagement im ländlichen Raum

In Zukunft mehr Wasser in der Landschaft halten

|
|

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) rät zu einem Paradigmenwechsel beim Wassermanagement im ländlichen Raum. Die anhaltende Trockenheit der letzten Jahre mache es erforderlich, das Wasser in der Landschaft zu halten und Fließgewässern ausreichend Raum zu geben, sagte Alexander Bonde, DBU-Generalsekretär bei ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -