|  

Baden-Württemberg kann Kleine Wasserkraft wieder fördern

Baden-Württemberg kann Kleine Wasserkraft wieder fördern
Bildquelle: Pixelio/Andreas Hermsdorf
11.08.2017 − 

In Baden-Württemberg kann die Kleine Wasserkraft wieder gefördert werden. Das Förderprogramm des Umweltministeriums zur technischen und ökologischen Modernisierung der kleinen Wasserkraft musste im September 2014 eingestellt werden. Grund war eine Entscheidung der EU-Kommission, die in der Investitionsförderung und dem EEG eine unzulässige Doppelförderung sah. Das Ministerium hat gestern mitgeteilt, dass nun ein Konzept erarbeitet wurde, das den europarechtlichen Vorgaben entspricht.

Umweltminister Franz Untersteller (Grüne): „Das zähe Ringen mit der EU und dem Bund hat sich gelohnt. Ich bin froh, dass wir den Ausbau und die Modernisierung der klimafreundlichen Wasserkraft wieder finanziell unterstützen können.“ Grundsätzlich schone die Stromerzeugung aus Wasserkraft das Klima. Wenn damit gleichzeitig die Durchgängigkeit des Gewässers hergestellt werde, verbesserten die Maßnahmen aber auch die Ökologie, so der Minister.

Ab sofort kann den Angaben zufolge für die Modernisierung bestehender Anlagen mit einer Leistung von mindestens 100 Kilowatt eine Zuwendung beantragt werden. Fördermittel stehen außerdem für die Revitalisierung bestehender, aber momentan nicht im Betrieb befindlicher Anlagen ab dieser elektrischen Leistung zur Verfügung.

Maßnahmen an Anlagen mit einer Leistung ab 40 Kilowatt sind förderfähig, sofern sie bei der Einstellung des Förderprogramms vor drei Jahren bewilligungsreif und bei den zuständigen Stellen aktenkundig waren. Je Maßnahme kann das Land einen Zuschuss von maximal 200.000 Euro gewähren, so das Ministerium weiter.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der kommenden Ausgabe von EUWID Wasser und Abwasser, die am 15. August 2017 als E-Paper und Printmedium erscheint. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Grüne fordern angesichts der Nitratbelastung klares gesetzliches Minderungsziel

Schlechter Zustand der Gewässer: Umweltverbände reichen Beschwerde bei der EU-Kommission ein  − vor