|  

DVGW startet Zukunftsprogramm Wasser zur Sicherung der Wasserversorgung

DVGW startet Zukunftsprogramm Wasser zur Sicherung der Wasserversorgung
Das Programm hat ein Budget von rund 5 Mio. Euro.
04.06.2021 − 

Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) startet ein Innovationsprogramm zur Sicherung der Wasserversorgung. Unter dem Leitmotiv „Zukunft Wasser: Eine sichere Ressource für uns alle“ soll gemeinsam mit Mitgliedern und Partnern in den kommenden drei Jahren eine strategische Agenda verfolgt werden, teilte der DVGW mit. Das Aktionsprogramm umfasse Forschung, Facharbeit und Regelsetzung ebenso wie die Stärkung von Kollaborationen und den kommunikativen Transfer der erzielten Ergebnisse. Das Gesamtbudget liege bei rund fünf Millionen Euro.

Zu den großen Herausforderungen, denen mit dem Zukunftsprogramm Wasser begegnet werden soll, zählt der DVGW vor allem die Ressourcenverknappung durch den Klimawandel, die Gefährdung der Wasserqualität angesichts zunehmender Schadeinträge sowie der hohe Anpassungsbedarf der Infrastruktur im Sinne eines modernen Asset Managements. Die Anstrengungen, auch zukünftig eine sichere Versorgung mit Trinkwasser für alle Menschen in Deutschland zu gewährleisten, nähmen aktuell deutlich zu.

„Für eine hohe Versorgungssicherheit müssen wir Trinkwasser in Qualität und Menge konsequent schützen und den Trinkwasservorrang vor anderen Nutzungen sicherstellen“, betonte Wolf Merkel, DVGW-Vorstand Wasser. „Mit unserem Zukunftsprogramm Wasser werden wir den dafür notwendigen Forschungsbedarf benennen, Erkenntnislücken schließen, das technische Regelwerk ebenso sowie Produkte und Services für die Branche weiterentwickeln. Wir erarbeiten sowohl konkrete Bausteine für den Wissenstransfer als auch Lösungen für Öffentlichkeit und Politik“, erläuterte Merkel den eingeschlagenen Zielkurs.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Norddeutsche Bundesländer wollen Umgang mit Wasser auf den Prüfstand stellen

Glauber will auch künftig Bayerns Kommunen beim Sturzflut-Risikomanagement unterstützen  − vor