|  

DWA: Höhere Investitionen für Sanierung der Kanalisation in Deutschland notwendig

DWA: Höhere Investitionen für Sanierung der Kanalisation in Deutschland notwendig
Kanalisation ©mulderphoto - Fotolia
25.11.2020 − 

Knapp ein Fünftel der öffentlichen Kanalisation in Deutschland weist Schäden auf, die kurz- bis mittelfristig sanierungsbedürftig sind. Das ist Ergebnis einer aktuellen Umfrage, die die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) vorgelegt hat. Um den Zustand des Kanalnetzes in Deutschland langfristig zu verbessern, muss nach Auffassung der DWA mehr in die Kanalsanierung investiert werden.  

Der Anteil der sa­nierten Kanalnetzkilometer pro Jahr liege bei etwa einem Prozent, heißt es in den Ergebnissen der Erhebung, die auf Daten aus dem Jahr 2018 basiert. Dies ergebe für die letzten fünf Jahre eine Sanie­rungsrate von 5,3 Prozent.

Bei ei­ner Nutzungsdauer von 100 Jahren für die Kanalisation könne der Zustand der Kanalisation auf diese Weise allerdings maxi­mal gehalten, nicht aber verbessert werden, stellt die DWA fest. 60 Prozent der Befragten seien sich über diesen Umstand bewusst und hielten daher eine finanzielle Aufwandserhöhung für erforderlich.

Die Er­gebnisse, die unter https://de.dwa.de/de/umfrage-zum-zustand-der-kanalisation-in-deutschland.html veröffentlicht worden sind, zeigen laut DWA, dass in Deutschland sehr umfangreiche Kennt­nisse über den Zustand der öffentlichen Kanalisation vorliegen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − EU-Parlament ermöglicht Sammelklagen in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union

Neues Oder-Einlaufbauwerk bei Stützkow in Betrieb  − vor