|  

EU: Wasser ist Zentralbereich der globalen Corona-Strategie

EU: Wasser ist Zentralbereich der globalen Corona-Strategie
Flagge der EU ©Grecaud Paul - stock.adobe.com
14.04.2020 − 

Die Stärkung der Wasser- und Sanitärversorgung zählt neben der Stärkung der Gesundheitssysteme in den Partnerländern zu den zentralen Maßnahmen der EU im Rahmen ihrer globalen Strategie zur Bekämpfung des Coronavirus. Um das sowie die ebenfalls angestrebte Förderung von Forschungskapazitäten zu ermöglichen, wird die EU die Partnerländer mit mehr als 15,6 Mrd. Euro aus vorhandenen Mitteln unterstützen, teilte die Kommission mit.

Die Europäische Union werde ihre Maßnahmen auch weiterhin den neuesten Entwicklungen anpassen und sich auf die am stärksten betroffenen Länder konzentrieren, deren Gesundheitssysteme Hilfe benötigen. Hierzu zählten u. a. Länder in Afrika, Nachbarschaftsländer, Länder im Westlichen Balkan, im Nahen Osten und in Nordafrika sowie in Teilen Asiens und des Pazifiks, Lateinamerikas und der Karibik.

Für die Bereiche Forschung, Gesundheitswesen und Wasserversorgung seien im Rahmen des Maßnahmenpakets 2,8 Milliarden Euro vorgesehen. 502 Millionen Euro seien für Notmaßnahmen bestimmt, darunter sofortige humanitäre Hilfe für die betroffenen Länder, insbesondere in den Bereichen Gesundheit, Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene (WASH) sowie bei Logistik.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Bürgerinitiative: Betankung auf Tesla-Gelände gefährdet Grundwasser

Neue EU-Regeln zur Wiederverwendung von Wasser für landwirtschaftliche Bewässerung  − vor