|  

Lies: Erste Anzeichen für eine Wasser-Krise erfordern neues Wassermanagement

Lies: Erste Anzeichen für eine Wasser-Krise
Olaf Lies ©Umweltministerium Niedersachsen
18.06.2020 − 

Niedersachsen könnte 2020 auf ein drittes Trockenjahr in Folge zusteuern. Das sagte Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Mittwoch vergangener Woche bei der Vorstellung des aktuellen Grundwasserberichts Niedersachsen des Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN).  Die Lage habe sich weiter verschärft. Lies warnte aber davor, nur Schwarzmalerei zu betreiben, sondern fordert die konsequente Umsetzung von Lösungen voranzubringen. „Die ersten Anzeichen einer Wasserkrise sind da - auch wenn Niedersachsen ein wasserreiches Land ist und bleibt“, sagte der Minister. Dem müsse mit einem umfassenden neuen Wassermanagement begegnet werden.

Die beiden Trockenjahre 2018 und 2019 hätten jedem vor Augen geführt, welche Folgen Hitzewellen und Trockenzeiten hatten. Die Lage mit extrem niedrigen Grundwasserständen sei im letzten Jahr nochmals verschärft worden: Die Tiefststände von 2018 wurden 2019 in 71 Prozent der Grundwassermessstellen unterboten, der mittlere Jahreswert der vergangenen 30 Jahre in 41 Prozent der Messstellen unterschritten, zitierte Lies aus dem Grundwasserbericht. Dieses Grundwasserdefizit werde sich 2020 fortsetzen.

„Grundwasserstände sind ein wichtiger Indikator, quasi ein Gradmesser“, schreibt Lies im Vorwort zu dem Bericht. Grundwasserstände reagierten nicht nur auf die Veränderungen der Witterung und des Klimas, sondern sie seien darüber hinaus ein Warnsystem für die Folgen eines zunehmenden Nutzungsdrucks.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Herausforderungen an die Wasserwirtschaft können sich auf die Entgelte auswirken

Freie Bauern fordern 8.000 Grundwassermessstellen  − vor