|  

Sachverständigenrat für Umweltfragen befasst sich in Umweltgutachten 2020 mit Wasserrahmenrichtlinie

Sachverständigenrat für Umweltfragen befasst sich in Umweltgutachten 2020 mit Wasserrahmenrichtlinie
Der SRU ©SRU
28.04.2020 − 

Wie die Wasserrahmenrichtlinie für die ökologische Gewässerentwicklung genutzt werden kann, zählt zu den Fragen, mit denen sich das kommende Umweltgutachten 2020 des Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) befasst. Dabei werden auch Handlungsempfehlungen an Bund und Länder ausgesprochen, teilte der SRU gestern mit.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie drohen Umweltthemen nach Auffassung des Sachverständigenrats kurzfristig in den Hintergrund zu geraten. Die langfristigen Bedrohungen der Lebensgrundlagen blieben aber bestehen. In dem Umweltgutachten 2020, das Mitte Mai digital vorgestellt werden soll, greife der SRU Themenfelder auf, in denen großer Handlungsbedarf bestehe, aber auch ein Umsteuern mit zielgerichteten Maßnahmen möglich sei.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wasserbewirtschaftung im Gebiet von Spree und Schwarzer Elster derzeit schwierig

BMU: Eintrag von synthetischen Polymeren in Böden auf notwendiges Maß reduzieren  − vor