|  

Thüringen schaltet ein Niedrigwasserportal frei

Neues Niedrigwasser-Portal in Thüringen.
Ein trockenes Flussbett.
22.03.2021 − 

Zum heutigen Weltwassertag hat das Thüringer Umweltministerium ein neues Niedrigwasserportal freigeschaltet. Mit Blick auf kommende Trockenphasen in Thüringen enthält das Portal aktuelle Informationen zum Gewässerstand, zum Niederschlag des zurückliegenden Monats, zur aktuellen Bodenfeuchte, zur Verfügbarkeit des Grundwassers und zum Wasserstand der Talsperren. Das Portal ist ab sofort sicht- und nutzbar unter: https://tlubn.thueringen.de/nw.

„Die vergangenen drei Sommer haben uns deutlich vor Augen geführt, wie kostbar Wasser gerade in Trockenzeit ist - für unsere Wälder, für die Landwirtschaft, für uns alle. Das Niedrigwasserportal bietet einen guten Überblick für Bürgerinnen und Bürger und die Kommunen. Wir brauchen eine gute Datengrundlage, um daraus eine Niedrigwasserstrategie für Thüringen zu entwickeln. Das neue Online-Angebot ist eine wichtige Voraussetzung für ein vernetztes Niedrigwasser-Management. Es soll dabei helfen, unser verfügbares Wasser effizienter zu nutzen und zu schützen“, erklärte Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne).

Bis zum Jahresende umfassende Niedrigwasserstrategie geplant

Zudem wolle das Umweltministerium bis zum Jahresende eine umfassende Niedrigwasserstrategie für Thüringen vorlegen. Hier sollen auch andere Ressorts und Fachbereiche ihren Beitrag leisten. Dazu gehören etwa der ökologische Waldumbau zum Erhöhen des Wasserrückhalts, das Reduzieren des Wasserbedarfs in der Landwirtschaft durch trockenresistente Sorten oder die so genannte Schwammstadt, ein besserer Wasserrückhalt in der Stadtentwicklung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Gewässertyp des Jahres 2021 ist der Alpensee

Dossier: Neuordnung der Klärschlammentsorgung - Was kommt jetzt auf Abwasserentsorger zu?  − vor