|  

Wasserverbandstag fordert gesamtgesellschaftliches Konzept zur Nutzung der Ressource Wasser

Wasserverbandstag fordert gesamtgesellschaftliches Konzept zur Nutzung der Ressource Wasser
Leine-Flusslandschaft ©Thorben - stock.adobe.com
05.11.2020 − 

Niedersachsen sollte Oberflächengewässer, die negativ durch Grundwasserentnahmen beeinflusst sind, als erheblich veränderte Gewässer (HMWB) ausweisen. Diese Forderung hat der Wasserverbandstag (WVT) in einem aktuellen Positionspapier erhoben.

Andernfalls müsste, als weitaus schlechtere Alternative, eine umfassende Festlegung weniger strenger Qualitätsziele sowie eine Ausnahmenprüfung für diese Oberflächengewässer bereits im nächsten Bewirtschaftungsplan erfolgen, heißt es in dem Papier.

Hintergrund der Forderung des WVT ist es, dass in den letzten Jahren die Bewertung des Naturhaushaltes im Rahmen von Wasserrechtsverfahren sehr intensiv diskutiert werde. Hier habe sich – auch aus der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) – ein neuer und aus Sicht des Wasserverbandstages äußerst fragwürdiger Umweltvorsorgeansatz entwickelt, der in der Konsequenz bedeutet, dass die Neubeantragung einer bestehenden Wasserentnahme in der jetzigen Form nicht mehr genehmigt werden könne. Durch diese aktuellen Diskussionen werde die öffentliche Wasserversorgung in Gänze in Frage gestellt, was der WVT äußerst kritisch beobachte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

zurück − Heinen-Esser zu Wassernovelle NRW: Keine Kompromisse bei Trinkwasserversorgung

Erneuerbaren-Verbände kritisieren Forderung nach Förder-Stopp für neue Wasserkraftprojekte  − vor