|  

Weitere Renaturierung der Ahse und des Geithebachs in Hamm

Weitere Renturierung der Ahse und des Geithebachs in Hamm
Quelle: Stadt Hamm
21.09.2020 − 

Die Stadt Hamm hat in den letzten Wochen eine weitere umfangreiche Renaturierung der Ahse und des Geithebachs vorgenommen. Rund 350 Meter lang sei der jetzt umgestaltete Abschnitt der Ahse südlich von Vöckinghausen, teilte die Stadt mit.

Die Maßnahme schließe sich in eine Reihe von Renaturierungen an, die in den vergangenen zwanzig Jahren dazu beitrugen, den Fluss wieder in ein ökologisch hochwertiges Fließgewässer zurück zu entwickeln. Mit dem technischen Ausbau der Ahse Ende der 60er Jahre sei der Fluss auf dem Stadtgebiet von Hamm um rund ein Viertel seiner Lauflänge verkürzt und beidseitig mit einem massiven Steinkorsett festgelegt worden, so dass sich das Gewässer im Laufe der Jahrzehnte aufgrund der gestörten Abflussereignisse tiefer in das Gelände eingegraben habe.

Als Folge seien die Auebereiche trockener geworden und die Überschwemmungsgebiete weniger häufig „angesprungen“. Die in den vergangenen Jahren bereits an zahlreichen Flussabschnitten durchgeführten Maßnahmen hätten sich insgesamt als positiv auf die Entwicklung des ökologischen Gefüges des Flusses erwiesen.

Eine Überprüfung der bereits eingetretenen hydraulischen Veränderungen durch die Bezirksregierung Arnsberg zeige jedoch auch, dass die Verbesserung einiger weiterer Gewässerabschnitte noch erforderlich sei. Daher werde auch noch ein weiterer circa 700 Meter langer Bereich der Ahse in Braam-Ostwennemar derzeit entsprechend umgestaltet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Oberbergischer Kreis bittet um Zurückhaltung bei Wasserentnahme aus Flüssen und Bächen

Sulfat-Richtwert in der Spree in diesem Jahr bereits über 37 Mal überschritten  − vor