Flusswärmepumpe von MVV soll zur Wärmeversorgung der Zukunft beitragen

Entnahme von rund 700 Liter Rheinwasser pro Sekunde

Der Mannheimer Energieversorger MVV hat eine der nach seinen Angaben größten Flusswärmepumpen Europas in Betrieb genommen. „Spätestens 2040 wollen wir in Baden-Württemberg heizen, ohne die Klimakrise weiter anzufeuern“, sagte Landesenergieministerin Thekla Walker (Grüne) am Mittwoch bei der Inbetriebnahme in Mannheim. Es gelte, sich zügig daran zu machen, die notwendigen Schritte für Dekarbonisierung und Energiesicherheit zu gehen. Sie betonte, dass für die Wärmeversorgung der Zukunft nicht nur eine Technologie, sondern ein Mix benötigt werden wird. Als weitere Möglichkeiten nannte sie unter anderem Grundwasser, Abwasser, Biomasse und Geothermie. (EUWID/dpa)

Mehr über das Projekt lesen Sie hier: ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihre E-Mail Adresse und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -