Gütliche Einigung für das Stuttgarter Trinkwassernetz in Sicht

Vorverkaufs- und Mitwirkungsrechte / Neuer 20-jähriger Konzessionsvertrag

Die seit über zehn Jahren schwelende Auseinandersetzung um das Stuttgarter Trinkwassernetz steht vor einer gütlichen Einigung. Die Stadtverwaltung und die EnBW‐Tochter Netze BW haben ihren jeweils zuständigen Gremien Vertragstexte für eine entsprechende Vereinbarung vorgelegt, teilte die Stadt Stuttgart am Donnerstag mit. In deren Mittelpunkt stehe ein individuell vereinbartes Vorkaufsrecht, das die Stadt Stuttgart für den Fall erhält, dass die Netze BW Wasser GmbH oder ihre Muttergesellschaften nicht länger mehrheitlich in öffentlicher Hand aus Baden‐Württemberg sind....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

- Anzeige -