IGB: Wasserstrategie-Entwurf wird Relevanz der aquatischen Ökosysteme nicht gerecht

Kritik an stark wasserwirtschaftlichem Blickwinkel auf Wasser und Gewässer

Das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) begrüßt explizit die Erarbeitung einer Nationalen Wasserstrategie (NWS) für Deutschland, kritisiert an dem Regierungsentwurf aber einen stark wasserwirtschaftlichen Blickwinkel auf Wasser und Gewässer, der ökologische Aspekte weniger in den Fokus nehme. Häufig würden im Regierungsentwurf die Belange aquatischer Ökosysteme allgemein unter Umwelt- bzw. Naturschutz zusammengefasst und als ein Stakeholder der Wasserwirtschaft unter vielen betrachtet....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

- Anzeige -