IKSR hält weitere Schadstoffreduzierung im Rheineinzugsgebiet für erforderlich

Mikroverunreinigungen als „neues Thema“ / Kontinuierliche Messungen

|
|

Anlässlich aktueller Diskussionen um Schadstoffbelastungen europäischer Gewässer hat die Plenarversammlung der Internationalen Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR) in Luxemburg die Aktivitäten der IKSR und ihrer Vertragsparteien zur Überwachung und Reduktion der Schadstoffeinträge erneut betont. Die IKSR habe ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -