Kommission will Plan zur Überprüfung der EU-Nitratrichtlinie ausarbeiten

Düngemitteleinsatz soll bis 2030 um mindestens 20 Prozent reduziert werden

Die EU-Kommission will 2022 einen Aktionsplan für integriertes Nährstoffmanagement ausarbeiten, um die Einhaltung der Anforderungen der EU-Nitratrichtlinie zu überprüfen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung (Drucksache 20/1243) auf eine Anfrage im Bundestag zu möglichen Änderungen der Düngeverordnung (DüV) hervor. Im Rahmen der Umsetzung der „Farm-to-Fork“-Strategie wolle die Europäische Kommission Maßnahmen ergreifen, um die Nährstoffverluste bei gleichbleibender Bodenfruchtbarkeit um mindestens 50 Prozent zu verringern. Dadurch solle der Einsatz von Düngemitteln bis 2030 um mindestens 20 Prozent reduziert werden, heißt es in der Antwort der Bundesregierung....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -