LMBV startet Pilotprojekt gegen Verockerung

|
|

Die bundeseigene Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) will in diesem Jahr am Standort Ruhlmühle in Sachsen ein mikrobielles Verfahren testen, mit dem die braune Verfärbung der Spree deutlich eingedämmt werden soll. Das teilte die LMBV am Montag vergangener Woche mit. Ziel sei es, ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -