LMBV will schnellere volle Funktionsfähigkeit des Wasserspeichersystems Lohsa II

Gemeinsame Kabinettssitzung der Länder Brandenburg und Sachsen

Der zunehmende Wassermangel durch den Klimawandel setzt auch den Bergbausanierer LMBV unter Druck, nach schnelleren Lösungen bei der Wasserbewirtschaftung in der Lausitz und Mitteldeutschland zu suchen. Die Situation zeige deutlich, dass man sich damit intensiv beschäftigen und Lösungen entwickeln müsse, sagte der Geschäftsführer der bundeseigenen Verwaltungsgesellschaft des Bergbaus, Bernd Sablotny. „Wir haben sie noch nicht, aber wir arbeiten intensiv daran.“...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -