Niedersachsen: Ziele der WRRL nicht durch Salzeinleitungen gefährden

Regierungsfraktionen drängen darauf, die Qualitätsziele einzuhalten

|
|

Die niedersächsische Landesregierung soll über die Flussgebietsgemeinschaft (FGG) Weser darauf hinzuwirken, dass die Bemühungen des Düngemittelherstellers K+S zur Reduzierung der Salzeinleitungen in die Werra konsequent vorangetrieben werden. Das hat der Landtag in Hannover auf Antrag der Regierungsfraktionen SPD ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -