NLWKN: Moorkörper puffern Hochwasserereignisse ab

Niedersachsen führt Moorschutzprojekte fort

Im Rahmen des niedersächsischen Projekts zur „Optimierung des Wasserhaushalts in ausgewählten Mooren in der Südheide" haben Anfang August zum dritten und letzten Mal die Bauarbeiten zur Wiedervernässung des Kucks- und Jafelmoores im Landkreis Gifhorn Begonnen. Ziel sei es, entwässerte Moore wieder zu vernässen und zu revitalisieren, um die Emission von CO2 aus den ausgetrockneten Moorböden zu verhindern, teilte der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) mit. Mit der letzten Bauphase im Herbst 2022 soll das im November 2020 gestartete Projekt nun abgeschlossen werden. Zudem teilte die Behörde unterdessen mit, dass die EU-Kommission die Projektlaufzeit des LIFE+-Projekts „Hannoversche Moorgeest" zur Wiedervernässung von vier Mooren in der Region um weitere vier Jahr bis August 2027 verlängert hat....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -