Qualität der Badegewässer in NRW weiterhin gut

|
|

Die NRW-Badegewässer haben eine gute bis ausgezeichnete Wasserqualität. Von den 107 in Nordrhein-Westfalen zugelassenen Badegewässern wurde 86 im statistischen Mittel eine „ausgezeichnete“ Qualität bescheinigt, sechs Badegewässer wurden mit „gut“ bewertet. Das teilte das nordrhein-westfälische Umweltministerium am Dienstag mit.

Nur der Blausteinsee in Aachen-Eschweiler komme aufgrund von Hygieneproblemen im Jahr 2012 über die Kategorie „mangelhaft“ nicht hinaus. Der Grund dafür seien Verunreinigungen mit Fäkalien durch fehlende Toilettenanlagen und eine große Population von Wasservögeln. An einem Gewässer, dem Hillebachsee, sei zudem im Jahr 2012 aufgrund eines vermehrten Auftretens von Cyanobakterien, den so genannten Blaualgen, vorsorglich ein zeitweiliges Badeverbot ausgesprochen.

Wie es weiter heißt, sind 14 EU-Badegewässer in NRW noch nicht lange genug in der Bewertung und erhalten deshalb keine Auszeichnung - diese wird erst vergeben, wenn in vier aufeinanderfolgenden Jahren eine gleichmäßige Wasserqualität nachgewiesen werden konnte.

Der vollständige Bericht erscheint in Ausgabe 19/2013 von EUWID Wasser und Abwasser.
Die wöchentlich erscheinende Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche. 
Interesse an unseren Abo-Angeboten?

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -