Regenwassermanagement für Berliner Gendarmenmarkt

Am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte sind jetzt erste bauvorbereitende Arbeiten zur klimaangepassten Sanierung und Weiterentwicklung des Platzes gestartet. In den kommenden zwei Jahren macht die landeseigene Grün Berlin die 14.000 Quadratmeter des historischen Platzes fit für die Zukunft. Grundlage hierfür sei ein vorgelagertes umfassendes Beteiligungsverfahren, teilte die Senatsverwaltung für Umwelt mit.

Neben einer umfangreichen unterirdischen Infrastruktur erhalte der Gendarmenmarkt ein nachhaltiges Regenwassermanagement und sei künftig barrierefrei nutzbar. Die intensive Nutzung eines der beliebtesten Plätze Berlins habe über die vergangenen Jahrzehnte deutliche Spuren mit maroden Oberflächen und temporärer Infrastruktur hinterlassen. Das Konzept zur Sanierung und Weiterentwicklung sehe eine nachhaltige und denkmalgerechte Umgestaltung vor.

Umweltsenatorin Bettina Jarasch (Grüne) erklärte: „Mit den nun startenden Umbauten kommt ein Stück Schwammstadt nach Mitte zum geschichtsträchtigen Kulturort am Gendarmenmarkt. Das ist eine gute Blaupause für weitere klimaresiliente Umgestaltungsmaßnahmen in der Stadt. Wir werden Plätze künftig generell so gestalten, dass das Regenwassermanagement vor Ort funktioniert.“...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -