RIWA-Rijn fordert strengere Regelungen für Einleitungen von persistenten Substanzen

Niederländischer Verband legt Jahresbericht 2020 zur Rheinqualität vor

|
|

An die Einleitungen von unerwünschten Stoffen, die sich in der Umwelt nicht abbauen, müssen strengere Anforderungen gestellt werden. Das fordert der niederländische Verband der Flusswasserwerke RIWA-Rijn. Ein Anstieg der Konzentrationen im Rheinwasser müsse verhindert werden, teilte der Verband anlässlich der ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -