Sachsen-Anhalt: Anteil roter Gebiete steigt auf 11,7 Prozent

|
|

Der Umfang der mit Nitrat belasteten landwirtschaftlich genutzten Fläche erhöht sich in Sachsen-Anhalt von circa 73.000 Hektar auf circa 135.200 Hektar. Das ist Folge der neuen „Verordnung über zusätzliche düngerechtliche Vorschriften“, die das Kabinett des Bundeslandes Mitte Januar beschlossen hat. Prozentual gesehen erhöhe sich der Anteil dieser sogenannten roten Gebiete im Verhältnis zu landwirtschaftlich genutzter Fläche von 6,3 Prozent auf 11,7 Prozent, wie das Agrarministerium des Bundeslandes mitteilte....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -