Sachsen verbessert Förderung umweltgerechter Abwasserentsorgung

Handlungsbedarf vor allem bei Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben

|
|

Der Freistaat Sachsen hat die Förderbedingungen für die Abwasserbeseitigung in öffentlicher Trägerschaft verbessert. Für öffentliche Gruppenkläranlagen, in denen die Abwässer mehrere Grundstücke gemeinsam behandelt werden, sind nach den neuen Regelungen Fördersätze von bis zu 70 Prozent möglich. ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -