Studie: Ab 2040/2050 starke Veränderung bei Grundwasserneubildung in Rhein-Main-Region

In der Rhein-Main-Region ist ab 2040/2050 mit einer signifikanten Veränderung bei der Grundwasserneubildung zu rechnen. Das berichtet die Arbeitsgemeinschaft Wasserversorgung Rhein-Main (WRM), die die Auswirkungen des Klimawandels auf die Verfügbarkeit von Grundwasser in der Region untersuchen ließ. Die Studie wurde von der Brandt Gerdes Sitzmann Umweltplanung (BGS Umwelt) in Zusammenarbeit mit dem WRM-Arbeitskreis „Fachgutachten“ erstellt....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -