Trotz Trockenheit derzeit keine Wasserknappheit im Saarland

Bisher keine Änderungen des gespeicherten Grundwasservolumens

|
|

Herrscht vielleicht bald Wasserknappheit im Saarland? Umweltministerin Petra Berg gibt Entwarnung: „Es gibt derzeit keine Grund- bzw. Trinkwasser-Knappheit im Saarland. Jedes Jahr bildet sich deutlich mehr Grundwasser nach, als verbraucht wird. Das hat sich auch in diesem Jahr nicht geändert“, sagte Berg Ende Juli. Die Grundwasserneubildung liegt in den wasserwirtschaftlich genutzten Grundwasserleitern – insgesamt gibt es 16 Grundwasserkörper – im Saarland bei ca. 180 Mio. Kubikmetern pro Jahr, teilte das Umweltministerium mit. Davon seien ca. 135 Mio. Kubikmeter pro Jahr technisch auf Dauer nutzbar, somit gewinnbares Grundwasserdargebot....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

- Anzeige -