UBA: Bei langanhaltender Trockenheit über Priorisierung nachdenken

Bisher in Deutschland kein flächendeckender Wasserstress

In Zukunft werden mehr Gruppen als heute um eine knapper werdende Ressource Wasser konkurrieren. Deshalb gelte es, über eine gerechte Verteilung bei langanhaltender Trockenheit, also über eine Priorisierung nachzudenken, die auch die Bedürfnisse der Gewässer-Ökosysteme berücksichtigt, heißt es in Informationen des Umweltbundesamtes (UBA) zum Thema Trockenheit von Mitte Juli. So würden Wälder, die ebenfalls stark unter der anhaltenden Trockenheit leiden, nicht bewässert, und der Obst- und Gemüsebau werde bisher stärker bewässert, als dies für viele Ackerkulturen der Fall sei....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

- Anzeige -