Umweltminister Glauber: Klimawandel ist in bayerischen Seen angekommen

Studie: Steigende Wassertemperaturen und häufigere Hochwasserereignisse

Steigende Wassertemperaturen und häufigere Hochwasserereignisse machen den bayerischen Seen zu schaffen. Bereits heute sei die Biodiversität der Unterwasservegetation bayerischer Seen infolge des Klimawandels verringert, so ein Ergebnis einer Langzeitstudie des Lehrstuhls für Aquatische Systembiologie der Technischen Universität München (TUM) im Auftrag des Bayerischen Umweltministeriums. Eine weitere Erwärmung der Seen führe zu einem weiteren Verlust der Artenvielfalt. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (FW) erklärte gestern bei der Vorstellung der Studie in Iffeldorf, die Untersuchung lasse keinen Zweifel daran, dass der Klimawandel auch in den bayerischen Seen angekommen sei....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -