VKU für klares Bekenntnis zum Vorrang der Wasserversorgung in der Wasserstrategie

„Beschleunigung der Energiewende darf nicht zu nachhaltigen Risiken führen“

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) begrüßt es, dass der Entwurf der Nationalen Wasserstrategie die Herausforderungen wachsender Nutzungskonflikte um die Ressource Wasser als zentrales Handlungsfeld für eine zukunftsfeste Wasserwirtschaft aufgreift. Es gelte dabei, die klaren Bestimmungen des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) mit ihrer Gewichtung zu Gunsten der öffentlichen Wasserversorgung umzusetzen, um den Zugriff auf die vorhandenen Ressourcen auch bei widersprüchlichen Interessen regeln zu können, heißt es in der Stellungnahme des VKU zur Nationalen Wasserstrategie, die voraussichtlich im kommenden Frühjahr vom Bundeskabinett beschlossen werden soll.  ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

- Anzeige -