VQSD: Ausstieg aus Klärschlammdüngung ist ein Rückschritt für den Ressourcenschutz

Verband legt Positionspapier vor / „Ausstieg widerspricht Abfallhierarchie“

|
|

Der geplante Ausstieg aus der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung ist aus Sicht des Ressourcenschutzes ein Rückschritt. Diese Ansicht vertritt der Verband zur Qualitätssicherung von Düngung und Substraten (VQSD) in Hannover. Die Gründe für den Beschluss der Koalition, aus der bodenbezogenen Verwertung ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -