Wasserbewirtschaftung im Gebiet von Spree und Schwarzer Elster ist derzeit schwierig

Länderübergreifende Arbeitsgruppe trifft sich wieder 14-täglich

|
|

Aufgrund der ausgeprägten Frühjahrstrockenheit gestaltet sich die Wasserbewirtschaftung im Gebiet von Spree- und Schwarzer Elster derzeit als schwierig. Wie das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) des Landes Brandenburg mitteilt, hat die länderübergreifende „Ad-hoc-AG Extremsituation" ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -