Wenzel: Regierungspräsidium Kassel verlässt bisherige Linie bei Salzabwasser-Entsorgung

„Eingeleitetes Raumordnungsverfahren basiert auf alten Planungen“

|
|

Kritik an der Einleitung des Raumordnungsverfahrens zum Bau einer Rohrleitung für den Transport von Salzlauge an die Weser hat der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) geübt. Das niedersächsische Umweltministerium habe der Flussgebietsgemeinschaft Weser (FGG Weser) seine Einschätzung ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -