Bayerischer VGH weist die Beschwerde einer Wasserkraftwerksbetreiberin zurück

Es geht um die Pflicht zur Mindestwasserabgabe an der Ache

|
|

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat die Beschwerde der Betreiberin eines Wasserkraftwerks an der Ache zurückgewiesen, bei der es um die Erfüllung wasserrechtlicher Auflagen geht. Die Antragstellerin wendet sich gegen die Anordnung der sofortigen Vollziehbarkeit einer wasserrechtlichen Verfügung, mit der ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -